Sie sind hier: Home / Digitale und kostenfreie Workshops zum Thema Antisemitismus für Multiplikator*innen

Digitale und kostenfreie Workshops zum Thema Antisemitismus für Multiplikator*innen

 

 

 

 

 

Aufgrund der gegenwärtigen Krisensituation hat die Fachstelle [m²] ihr reguläres Workshop-Angebot erweitert und bietet vierstündige Workshops für kleinere Gruppen von maximal sechs Kölner Lehrkräften und/oder Sozialpädagog*innen/-arbeiter*innen über eine digitale Plattform an.

Im Rahmen der digitalen, vierstündigen Workshop-Angebote erfolgt in der Kleingruppe zunächst eine interaktive Annäherung an das Phänomen Antisemitismus, seine Erscheinungs- und Artikulationsformen (zwei Stunden). Dabei wird auch die Frage diskutiert, welche Bedeutung Antisemitismus im Zusammenhang mit Verschwörungstheorien zukommt. In einem zweiten Teil beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den Erfahrungsberichten von jüdischen Kölner*innen und erarbeiten  Strategien, wie im schulischen Rahmen (solidarisch und sensibel) mit Antisemitismus umgegangen werden kann (zwei Stunden).
Die Workshops werden von den beiden Mitarbeitern der Fachstelle [m²], Patrick Fels und Dr. Stefan Hößl, durchgeführt.

Fixe Workshops, zu denen Sie sich anmelden können, finden – inklusive einer 30-minütigen Pause – jeweils von 09:00-13.30 Uhr an folgenden Terminen statt:
29.09.2020
28.10.2020
19.11.2020
24.11.2020
25.11.2020
26.11.2020
Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

Alternativ hierzu: Sie haben maximal fünf Kolleg*innen und möchten gemeinsam an einem solchen Workshop teilnehmen? Schreiben Sie uns bitte oder rufen Sie uns an und wir vereinbaren gerne in Orientierung an Ihren zeitlichen Möglichkeiten einen Termin für den Workshop.

Die Workshops von [m²] sind über die E-Mail-Adresse mhochzwei@stadt-koeln.de buchbar. Telefonisch erreichen Sie die Mitarbeiter von [m²] unter: 0221-221-31280 (Herr Fels) oder 0221-221-31281 (Herr Dr. Hößl).

Details zu den regulären Workshop-Angeboten finden Sie auf der Internetseite www.nsdok.de/mhochzwei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.