top of page

Bürgerbewegung Pax Europa am Dom

Am 09. März versammelten sich gegen 11 Uhr Anhänger*innen des extrem rechten Vereins „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE e.V.) auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz. Die Veranstaltung...

...wurde von Yennyfer Inden bei Youtube gestreamt. In der Spitze lauschten etwa dreißig Personen den Organisator*innen Stefanie Kizina und Michael Stürzenberger sowie weiteren Redner*innen und deren oftmals improvisierten, islamfeindlichen Redebeiträgen. Wie für BPE-Veranstaltungen typisch, wurden von Stürzenberger und seinen Anhänger*innen auch kritische Wortbeiträge zugelassen. Diese boten allerdings auch am 09. März keinen Anlass für konstruktive oder gar faire Diskussionen auf Augenhöhe, sondern wurden seitens der BPE-Anhänger*innen für immer neue, ressentimentgeladene Tiraden instrumentalisiert. Wegen dieser Art der politischen „Auseinandersetzung“ wird vor allem Stürzenberger seit Jahren vom bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet. Unter seinen Zuhörer*innen auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz waren Personen mit rechter Szenekleidung zu sehen. Kurz war außerdem Roger Beckamp (AfD Rhein-Sieg, MdB) anwesend, der von Stürzenberger herzlich begrüßt wurde. Immer wieder entbrannten hitzige Diskussionen zwischen BPE-Anhänger*innen und kritischen Zuhörer*innen. Zwischenzeitlich musste die Polizei einschreiten. In der Nähe der rechten Veranstaltung fand eine antirassistische Gegenkundgebung statt. Die BPE-Veranstaltung war gegen 15:20 Uhr beendet. (at)

bottom of page