Artikel von Aram Mattioli über die Lega Nord jetzt online

Der Artikel von Aram Mattioli “Biedermänner und Brandstifter. Beobachtungen zu Ideologie und politischem Stil der Lega Nord” steht nun als pdf zum Download zur Verfügung.  Er wurde veröffentlicht in: Alexander Häusler / Hans-Peter Killguss (Hg.): Das Geschäft mit der Angst. Rechtspopulismus, Muslimfeindlichkeit und die extreme Rechte in Europa, S. 73-85, Köln (ISBN 978-3-9386-18-3).

Die Veröffentlichung ist für Euro 9,90 bestellbar unter: nsdok@stadt-koeln.de

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Tagungsbericht: „Rechte Gewalt in Deutschland. Dimensionen – Wahrnehmungen – Diskurse”

7./8. September 2012
Geschichtsort Villa ten Hompel, Münster

von Anna Herkenhoff, Michael Sturm und Heiko Klare

„Überrascht hat uns nicht die Tatsache rechten Terrors, sondern vor allem, dass wir das so nicht haben kommen sehen“ machte Andrea Röpke, Fachjournalistin und langjährige Beobachterin der extrem rechten Szene in Deutschland, ihre Wahrnehmung der NSU-(Selbst-)Aufdeckung deutlich. Gemeinsam mit Dr. Stefan Dierbach, Bianca Klose, Hans-Peter Killguss und Dr. Mehmet Ata sowie knapp 50 TeilnehmerInnen aus Wissenschaft und Praxis diskutierte Röpke am 7. und 8. September 2012 über „Rechte Gewalt in Deutschland“. Im Rahmen der von IDA-NRW (Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen), dem Geschichtsort Villa ten Hompel sowie der Mobilen Beratung im Regierungsbezirk Münster. Gegen Rechtsextremismus, für Demokratie (mobim) veranstalteten Tagung ging es zum einen darum, die Entwicklungslinien, Dimensionen und Ausprägungen Rechter Gewalt in Deutschland zu bilanzieren. Diese hat seit 1990 nicht nur weit über hundert Todesopfer gefordert, sie hat unter jenen, die in den Weltbildern der extremen Rechten zu Feinden erklärt werden, vielfach auch permanente Angst und Verunsicherung hervorgerufen. Diese Bedrohungsgefühle und oftmals auch realen Gewalterfahrungen haben bislang allerdings kaum gesellschaftliche, mediale und politische Aufmerksamkeit erfahren. Somit richtete sich der Fokus der Tagung in kritischer Perspektive auch auf die öffentlichen Wahrnehmungen von und die Diskurse über Rechte Gewalt in Deutschland.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

„Kommunalpolitische Vereinigung“ der NPD bereitet sich auf „Super-Kommunalwahljahr“ 2014 vor

Ein Beitrag des Projekts »Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus in kommunalen Gremien Berlins – Dokumentation und Analyse«

Unter Anwesenheit von rechtsextremen Mandatsträger/innen aus sechs Bundesländern hielt die „Kommunalpolitische Vereinigung“ (KPV) der NPD am 16. September im vogtländischen Plauen (Sachsen) ihren Bundeskongress ab und wählte einen neuen Vorstand. Diesem gehören neben dem alten und neuen Vorsitzenden Hartmut Krien aus Dresden unter anderen auch das Münchner Stadtratsmitglied Karl Richter und der Oranienburger Detlev Appel an.
Letzterer soll zukünftig im Internet recherchieren und die Veröffentlichungen der kommunalen Mandatsträger/innen der NPD zentral sammeln.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter Oktober 2012

Seit heute steht die Oktober-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Hier steht der Newsletter Oktober 2012 zum Download (pdf) bereit.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Spachteln und Schwämmen gegen Neonazipropaganda

Zum wiederholten Male säuberten Pulheimer BürgerInnen ihre Stadt von neonazistischen Graffiti und Aufklebern. Organisiert wurde die Aktion „Pulheim putzmunter“ von der Arbeitsgemeinschaft „Schule ohne Rassismus“, des Geschwister Scholl Gymnasiums und dem „Netzwerk buntes Pulheim“. Neonazis der „Autonomen Nationalisten Pulheim“  wurden an diesem Tag nicht gesichtet. Aktiv ist die Gruppe aber nach wie vor: erst kürzlich wurde ein führendes Mitglied wegen Körperverletzung verurteilt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Interkulturelle Woche

Heute, am 24.09., beginnt in Köln die Interkulturelle Woche.
In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Veranstaltung „Die extreme Rechte in Köln”, die anläßlich der Eröffnung der Ausstellung „Braunzone. Ideologien uns Strukturen der extremen Rechten” stattfindet. Die Ausstellung wird bis zum 5. Oktober in den Vereinsräumen des Kölner Appells zu sehen sein. Dort findet auch die Veranstaltung statt.

Köner Appell
Overbeckstr.4
Beginn 19 Uhr

Das Programm der Interkulturellen Woche gibt es hier

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Veröffentlichung: Das Geschäft mit der Angst

Rechtspopulismus, Muslimfeindlichkeit und die extreme Rechte.
Eine Tagungsdokumentaion.

Rechtsaußenparteien sind europaweit auf dem Vormarsch. Besonders im Westen des Kontinents kommt in diesen Kreisen ein kulturreligiös verklausulierter Rassismus zum Vorschein: Mit Kampagnen gegen Moscheebauten, Minarette oder schlicht gegen „den Islam“ versuchen sie, Zustimmung zu gewinnen. Auseinandersetzungen wie die um das muslimfeindliche Schmähvideo „Die Unschuld der Muslime“, das in einigen Ländern zu schweren Ausschreitungen geführt hat, versuchen sie, für ihre Zwecke zu nutzen. Dabei machen diese Bewegungen, wie es ein Mitglied der FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) einmal ausgedrückt hat, ein „Geschäft mit der Angst“. Sie schüren Konflikte aggressiv mit rassistischer Stoßrichtung, um Aufmerksamkeit und Gegenproteste hervorzurufen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Gewalttäter in der westdeutschen Provinz

Neonazis aus dem Kreis Heinsberg bei einem Aufmarsch in Remagen (Rheinland-Pfalz) © Max Bassin

Neonazis aus dem Kreis Heinsberg bei einem Aufmarsch in Remagen (Rheinland-Pfalz) © Max Bassin

Ermittlungen wegen versuchten Mordes, Schüsse aus Softairwaffen, Überfall einer Kneipe, ein abgebranntes Auto, Hakenkreuzgraffiti am Rathaus und der Polizeiwache, mehrere Versammlungen im Kreisgebiet, sowie Werbeaktionen und martialisches Auftreten bei Dorfevents. Die Neonaziszene im Kreis Heinsberg ist aktiv. Neben einer steigenden Gewaltbereitschaft ist auch das Bestreben nach sozialer Verwurzelung im ländlich geprägten Landkreis zu beobachten. Die regionalen Protagonisten waren fast alle Anhänger der vor kurzem verbotenen Kameradschaft Aachener Land (KAL). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Geschäftstelle des NPD-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen

Nachdem im Juni 2012 dem NPD-Landesverband die Räume ihrer Landesgeschäftstelle in Bochum-Wattenscheid gekündigt worden waren, hat die Partei inzwischen ein neues Quartier gefunden. Rechtzeitig vor dem anstehenden Landesparteitag am 23. September, hat die NPD-NRW im Essener Stadtteil Kray neue Räume bezogen.

Der ganze Artikel auf NRW rechtsaußen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Veranstaltung: Stellen rechtsextreme Gruppen eine Gefahr für mein Kind dar?

Donnerstag, 13. September 2012, 19 Uhr
studio dumont, Breite Str. 72, 50667 Köln

Das „Kölner Bündnis für eine gewaltfreie Erziehung“ veranstaltet auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kölner Stadtanzeiger, studio dumont, eine Reihe von Informations- und Diskussionsveranstaltungen unter dem Motto: Achtsamkeit und Präsenz – Orientierungen in der Erziehung unserer Kinder“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar