Workshops: „Ehre, wem Ehre gebührt“?! Hindenburg als Namenspatron

Wann: Samstag 15. Juni, 14:30-18:00
Wo: MIGRApolis Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16 – 18, Bonn

Die Auseinandersetzung über den Umgang mit der Person des Reichspräsidenten und Marschalls Hindenburg berührt ein aktuelles und immer wiederkehrendes Thema im gesellschaftspolitischen Diskurs der Bundesrepublik Deutschland: Die Frage, wie sich unser demokratischer Staat zu seinem lästigen Erbe, der nationalsozialistischen Terrorherrschaft und der Zerstörung der ersten deutschen Demokratie verhält. Das Medienecho, das die breiten lokalen Bewegungen zur Aberkennung der Ehrenbürgerwürde und zur Umbenennung von Straßen und Plätzen, die den Namen des  ehemaligen Superstars des reaktionären preußisch–deutschen Militarismus tragen, hervorgerufen haben, zeigt deutlich: Es geht nicht um historische Nebensächlichkeiten, sondern um einen politischen Streit, der den Nerv der Zeit trifft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter Juni 2013

Seit heute steht die Juni-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Hier steht der Newsletter Juni 2013 zum Download (pdf) bereit

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Glanzvolle Entwicklung: NS-DOK-Jahresbericht 2012 präsentiert eine beeindruckende Bilanz

Jahresbericht2012_logo2012 wird als besonders erfolgreiches Jahr in die Annalen des NS-Dokumentationszentrums eingehen. Eindrucksvoll belegt das der 192 Seiten starke Jahresbericht des NS-DOK. Die Erweiterung des städtischen Museums um fast 1.000 Quadratmeter kam größtenteils zum Abschluss. Dadurch hat das NS-DOK ausgezeichnete Arbeitsmöglichkeiten für alle Bereiche seiner Tätigkeit erhalten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Veranstaltungen zum 20. Jahrestag des Anschlags von Solingen

947025_472227509530697_1814905998_n
Am Mittwoch den 29. Mai 2013 jährt sich zum 20. mal der Brandanschlag von Solingen. Damals im Jahre 1993 starben fünf Menschen türkischer Abstammung durch ein Feuer in ihrem Wohnhaus, das von extrem rechten Jugendlichen gelegt worden war. Anläßlich dieses Jahrestages finden verschiedene (Gedenk-)veranstaltungen statt, von denen wir eine kleine Auswahl hier dokumentieren:

Mittwoch 29. Mai 2013

Köln
17 bis ca. 19 Uhr Kundgebung: “Gegen rassistischen Terror”
Keupstraße Ecke Schanzenstraße, Köln-Mülheim
Weitere Infos hier

Gummersbach
15 bis 18 Uhr, Infostand in der Fußgängerzone, Kaiserstraße (vor der Vogtei)
Weitere Infos hier
Flugblatt

Bundesweit
Aufruf zur Einschaltung einer Internet-Trauerseite am 29. Mai 201
Der Landesintegrationsrat Nordrhein-Westfalen, die Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung und der Forschungsschwerpunkt „Rechtsextremismus und Neonazismus“ der Fachhochschule Düsseldorf (FORENA) ersetzen am 29. Mai 2013 ihre Internetseite durch eine schwarze Trauerseite. Anlass der Aktion ist der 20. Jahrestag des Brandanschlages auf das Haus der Familie Genç in Solingen. Den vollständigen Aufruf gibt es hier

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Workshoptagung: Dagegen und dann?!

20 Jahre nach dem Brandanschlag von Solingen
Perspektiven der Erinnerung an rechte Gewalt in NRW

4. Workshoptagung für Bündnisse und Initiativen gegen Rechtsextremismus in NRW
Ein Forum für Engagierte und Interessierte zum Erfahrungs- und Ideenaustausch

Wann: 8. Juni 2013, 10:30
Wo: Haus der Jugend Solingen, Dorper Str. 10-16, Solingen

Flyer und Anmeldung gibt es hier

Seit 2010 lädt die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in NRW zur jährlichen Workshoptagung „Dagegen! …und dann!“ ein. Sie möchte Bündnissen, Initiativen, Fachkräften, MultiplikatorInnen und engagierten Einzelpersonen, die Gelegenheit bieten, über Probleme und Erfahrungen in der alltäglichen Auseinandersetzung mit Rassismus und Rechtsextremismus ins Gespräch zu kommen, sich kennen zu lernen und zu vernetzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Krawalle bei pro NRW-Kundgebung in Bonn

pro_kundgebung

Pro NRW demonstrierte mit 50 Anhängern in Bad Godesberg (Foto: mb)

Vor einem Jahr hatte pro NRW bei einer Wahlkampfkundgebung in Bonn-Mehlem umstrittene Mohammed-Karrikaturen gezeigt. Radikale Salafisten nahmen das zum Anlass, um massiv und bewaffnet eingesetzte Polizeikräfte anzugreifen. Zum Jahrestag des Angriffs hielt die Partei auf dem Theaterplatz in Bad Godesberg am vergangen Sonntag eine Kundgebung mit etwa 50 Sympathisanten ab. Sie standen rund 300 Gegendemonstranten gegenüber. Einer Gruppe Linker gelang es auf dem pro NRW-Kundgebungsplatz eine Sitzblockade zu errichten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter Mai 2013

Seit heute steht die Mai-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-DOK sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Im Mai jährt sich der Anschlag von Solingen zum zwanzigsten Mal Ein Ereignis, das zu einem Symbol für die mörderischen Ausprägungen des Rassismus in Deutschland geworden ist. Mit der Erinnerung an den Anschlag von Solingen geht gleichermaßen die Herausforderung eines Nachdenkens über die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt einher.
Die ibs organisiert hierzu mit anderen zwei Veranstaltungen am 16. Mai in Köln und am 8. Juni in Solingen, zu denen Sie ganz herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen befinden sich im Newsletter.

Hier steht der Newsletter Mai 2013 zum Download (pdf) bereit.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter April 2013

Seit heute steht die April-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Hier steht der Newsletter April 2013 zum Download (pdf) bereit

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Tagungsbericht: „20 Jahre ‘Asylkompromiss’: Erfolgsbilanz oder Fiasko? Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich des Flüchtlingsschutzes“

Am 20.03.2013 fand im Internationalen Zentrum des Caritasverbandes für die Stadt Köln e.V. die Fachtagung zum Thema „20 Jahre ‘Asylkompromiss’: Erfolgsbilanz oder Fiasko? Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich des Flüchtlingsschutzes“ statt, welche vom Förderverein Kölner Flüchtlingsrat e.V. und dem Therapiezentrum für Folteropfer/Flüchtlingsberatung des Caritas-Verbandes für die Stadt Köln e.V. mit Unterstützung der Stadt Köln veranstaltet wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

ALLTAGSmasken geSICHTet –

zwischen zugehörig sein und ausgegrenzt werden

Bericht über die Aktion des „Kölner Forum gegen Rassismus und Diskriminierung“ anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21.03.2013 in den KölnArcaden

(c) Ralph Lennartz: Musiker / Klangkunst / Fotografie

Mittwoch, 21. März 2013, 12 Uhr: Menschen mit weißen Masken mischen sich unter die PassantInnen in den KölnArcaden. Sie fahren die Rolltreppe hinauf und hinunter, lehnen sich an das Geländer, stehen vor Geschäften. Aus den Lautsprechern tönen Alltagsgeräusche unterlegt von sanften Gitarrenklängen. Die Maskierten treten in eine nonverbale Interaktion mit den Passanten: „Manche haben uns fotografiert, andere haben uns ‚Hallo’ gesagt. Manche haben sich aber auch erschreckt”, erzählt die Schülerin Bibiana Sabová, die als eine von 6 Spielerinnen und 2 Spielern an der Aktion des Kölner Forums gegen Rassismus teilgenommen hat. Die Performance irritiert – und das soll sie auch.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar