Sie sind hier: Home / Aktuelles / Pressemitteilung zum Revisionsverfahren im Prozess um den Wehrhahnanschlag

Pressemitteilung zum Revisionsverfahren im Prozess um den Wehrhahnanschlag

Das Revisionsverfahren im Wehrhahnprozess ist abgeschlossen, der BGH bestätigte die Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf. „Damit stehen Überlebende und Beobachter:innen vor einem Scherbenhaufen der Aufklärung“, kritisiert die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR). „Ein bedeutender rechtsterroristischer Akt in der Geschichte der Bundesrepublik bleibt damitungesühnt und unaufgeklärt“, so Dominik Schumacher, Prozessbeobachter der MBR im Wehrhahnverfahren. Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR) hat diesen 34 Verhandlungstage andauernden Prozess von der ersten bis zur letzten Minute begleitet und dokumentiert.

Die Pressemitteilung der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Düsseldorf sowie  finden Sie auf www.mbr-duesseldorf.de oder hier im PDF-Format.
Die Dokumentation der Prozessbeobachtung finden sie auf der Homepage der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus NRW.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.