Sie sind hier: Home / Aktuelles / Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag am 8. März – 100 Jahre Frauenwahlrecht in Köln

Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag am 8. März – 100 Jahre Frauenwahlrecht in Köln

Seit nun mehr als 100 Jahren ist der 8. März als Internationaler Frauentag – manchmal auch Frauenkampftag – bekannt. Der Erfolg eines dieser „Kämpfe“ fand in Deutschland vor genau 100 Jahren statt. Denn im Jahr 1918 wurde in Deutschland das [geheime] Frauenwahlrecht eingeführt. Zu diesem Anlass und zum 8. März selbst finden in Köln und Umgebung unzählige unterschiedliche Veranstaltungen statt, die wir im Folgenden dokumentieren.

q[lit]*clgn Literaturfestival
4.-10. März 2018, Köln (verschiedene Orte)

Die q[lit]*clgn, gesprochen: [klɪtkəˈloʊn], ist Deutschlands erstes feministisches Literaturfestival. Die Veranstaltungsreihe findet zwischen dem 4. und 10. März, rund um den Weltfrauen*tag, in Köln, statt und beinhaltet Lesungen, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen und Parties. Im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms, widmen sich unsere Autor*innen und Künstler*innen der intersektionalen Verflechtung unterschiedlicher Diskriminierungs-formen aus postkolonial-feministischer Perspektive.

Weitere Informationen, Orte und Tickets: https://www.qlitxclgn.net/homeneu

 

Geschlechtergerechtigkeit und Rolle der Agenda 2030 Diskussion
Donnerstag, 8. März 2018, 19.30 Uhr, Allerweltshaus, Körnerstr. 77-79, Köln

Das Allerweltshaus lädt ein: „Vortrag und Diskussion mit Marta Benavides, El Salvador. Themen des Abends sind die Situation von Frauen weltweit und die SDGs (Sustainable Development Goals), besonders SDG 5 Geschlechtergerechtigkeit sowie das SDG 10 Ungleichheit.

Eintritt: frei

 

Mit Macht zur Wahl – 100 Jahre Frauenwahlrecht in Europa
Ausstellung, ab 9. März 2018, Rathaus der Stadt Köln, Spanischer Bau

Die Ausstellung des Frauenmuseums Bonn präsentiert den Kampf der Frauenrechtlerinnen aus 18 europäischen Ländern. Sie zeigt auf, weshalb die skandinavischen Staaten zu Vorreitern wurden, während die Schweiz und Liechtenstein die Schlusslichter in Europa bildeten. Abschließend wird gefragt, mit welchen Konzepten und unter welchen Bedingungen sie an die Macht kommen.

Der Kölner Frauengeschichtsverein ergänzt die Präsentation mit Informationen zu Kölner Frauen, die sich mit eher konservativen Mitteln ebenfalls für das Frauenwahlrecht einsetzten, mehrheitlich allerdings nur für ein beschränktes Dreiklassenwahlrecht.

Eintritt: frei

 

100 Jahre Frauenwahlrecht – Machen wir mehr daraus!
Verschiedene Aktivitäten, 9. März 2018, 14 Uhr, Rathaus der Stadt Köln

Unter dem Motto „100 Jahre Frauenwahlrecht – Machen wir mehr daraus!“ feiern wir im Kölner Rathaus. Es gibt einen Markt der Möglichkeiten in der Piazzetta, zwei Ausstellungen und vier parallele Workshops mit je zwei Durchgängen im Spanischen Bau und einem Café im Atrium des Historischen Rathauses mit Twitterecke. Auch für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Workshops: 14 bis 15:30 Uhr und 16 bis 17:30 Uhr

Eintritt: kostenlos

Programm und weitere Informationen

 

Internationaler Frauenkampftag
Demonstration, Samstag, 10.März 2018, 14 Uhr, Düsseldorf, DGB-Haus (Nähe Hauptbahnhof)

Unsere Antwort: Widerstand! Internationaler Frauenkampftag 2018 Wir wollen feministische und antirassistische Inhalte laut und deutlich, bunt und vielfältig, solidarisch und kämpferisch auf die Straßen tragen. Kommt mit uns auf die Straße!

 

Lesung zum Internationalen Frauentag
Sonntag, 11. März 2018, 14.30 Uhr, Bürgerhaus MüTZe, Berliner Str. 77, Köln

Veranstaltung für Frauen und Mädchen von „Lila in Köln“: „„Es wird eine lange Zeit von Frieden und Wohlstand kommen, und sie wird eingeleitet von den Frauen.“ Das schreibt Anne Wilson Schaef, Psychotherapeutin, indianische Älteste und Frauenrechtlerin in ihrem Buch »Leben im Prozess«. Daraus gibt es um 14.30 Uhr eine interaktive Lesung. Bereits um 11 Uhr wird zum Brunch mit musikalischer Überraschung gebeten.

Eintritt: frei (Brunch 8 –12 Euro)

 

Vom Frauenwahlrecht zur Umdeutung feministischer Forderungen
Vortrag, Donnerstag, 15. März 2018, VHS Köln, Cäcilienstraße 35, Köln

Der Kölner Frauengeschichtsverein lädt in Kooperation mit der VHS Köln ein: „Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts in Deutschland und anderen mitteleuropäischen Ländern organisieren wir eine Veranstaltung mit zwei Vorträgen und anschließender Diskussion.“

Referentinnen: Henrike Bloemen (Universität Münster) und Bettina Bab (Frauenmuseum Bonn)

Eintritt: frei

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.