Sie sind hier: Home / Termine / Aktionswochen gegen Antisemitismus

Aktionswochen gegen Antisemitismus

Wann: 18. Oktober – 28. November 2017, jeweils um 19:30 Uhr
Wo: Hörsaal XIII, Hauptgebäude, Albertus-Magnus-Platz 1, Köln

Das Bündnis gegen Antisemitismus Köln, der AStA der Universität Köln und die Deutsch-Israelische Gesellschaft Köln laden ein:

26. Oktober — Tom Uhlig
(Un)Geliebte Erbschaften. Zur transgenerationalen Weitergabe antisemitischer Ressentiments nach 1945.

2. November — Sina Arnold
Das unsichtbare Vorurteil. Antisemitismusdiskurse in der gegenwärtigen US-Linken.

6. November — Franziska Krah
„Ein Ungeheuer, das wenigstens theoretisch besiegt sein muss“. Pioniere der Antisemitismusforschung in Deutschland.

15. November — David Hirsh
Antisemitismus in der britischen Linken (in englischer Sprache)

16. November — Klaus Thörner
„ Arbeit macht frei“. Über den Zusammenhang von deutschem Arbeitswahn und Antisemitismus.

28. November — Heiko Beyer
Gefangen im Netz der Macht. Zum Wechselverhältnis antisemitischer und antiamerikanischer Weltbilder.

Weitere Infos unter bga-koeln.tumblr.com und asta.uni-koeln.de

 

| Donnerstag 26. Oktober - Dienstag 28. November 2017
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.