Sie sind hier: Home / Termine / Vortrag: Moscheebaukonflikte und Moscheeübergriffe

Vortrag: Moscheebaukonflikte und Moscheeübergriffe

Die Veranstaltung fällt wegen zu weniger Anmeldungen leider aus!

Wann: Montag, 19. September 2016, 19 Uhr
Wo: DITIB-Zentralmoschee, Venloer Str. 160, Ausstellungssaal 1. OG, Köln-Ehrenfeld

Bild1Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V/DITIB Akademie lädt ein: „Die organisierte Rechte nutzte in der Vergangenheit immer wieder Moscheebauprojekte, um die Ängste und Sorgen der Stadtgesellschaft für ihre menschenfeindlichen Agitationen zu nutzen. Ein über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gewordenes Beispiel ist der Moscheebaukonflikt um die Kölner Zentralmoschee in Ehrenfeld, in dessen Zuge sich die Partei „Pro Köln” profilierte. Dass damit die rassistisch motivierte Feindlichkeit von Seiten der Rechten nicht vorbei ist, zeigt sich an den Zahlen und Ausdrucksformen von Angriffen auf bestehende Moscheen. Innerhalb dieser Veranstaltung werden die Referenten zunächst das Phänomen antimuslimischer Rassismus/Islamfeindlichkeit beleuchten und sowohl auf Moscheebaukonflikte und ihre rassistische Instrumentalisierung als auch auf Moscheeübergriffe eingehen. Der Fokus liegt dabei auf den rechtsextrem bzw. rassistisch motivierten Taten im Kontext von Moscheen.

Referenten: Patrick Fels und Hans-Peter Killguss (ibs) Ulrich Paffrath (DITIB Akademie)

Anmeldung: Tel.: 0221-50800 174 oder per E-Mail unter: seminar@ditib.de

Eintritt: 5 Euro

 

| Montag 19. September 2016 @ 19:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.