Sie sind hier: Home / Termine / Workshop: Kulturelle Prägung und Stereotypen in der Flüchtlingsarbeit

Workshop: Kulturelle Prägung und Stereotypen in der Flüchtlingsarbeit

Wann: Samstag, 11. Juni 2016, 10 Uhr
Wo: Integrationshaus e.V., Ottmar-Pohl-Platz 5, Köln

Das Integrations-haus lädt ein:
Nicht nur wir haben Regeln im Umgang miteinander und vorgefasste Meinungen über Geflüchtete. Auch Geflüchtete kommen mit bestimmten Prägungen und Vorstellungen hier an. Im Workshop gehen wir der Frage nach, was kulturelle Prägung eigentlich ist, wie Stereotypen entstehen und was das für die praktische Arbeit in der Flüchtlingshilfe bedeutet. Der Workshop nutzt Elemente der Selbsterfahrung, der Wissensvermittlung und des Spiels. Wir reflektieren eigene Prägungen und hinterfragen andere Perspektiven der Wahrnehmung. Vermittelt werden keine Pauschallösungen. Die gibt es nicht. Aber Handwerkszeug, wie man mit schwierigen Kommunikationssituationen umgehen kann. Raum gibt es außerdem für den Erfahrungsaustausch. In moderierten Gesprächs-runden bringen die Teilnehmenden ihr Erleben und ihre Erfahrungen ein.“

Der Workshop richtet sich an ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit und möchte ihnen den Rücken stärken. Dabei ist es egal, ob sie in der Kleiderkammer, im Deutschunterricht, beim Sportprogramm, in der Kinderbetreuung aktiv sind, eine Patenschaft übernommen haben oder sich anderweitig engagieren.
Die Referentin, Sigi Lieb, ist Diplom- Sozialwirtin mit dem Schwerpunkt Internationale Zusammenarbeit, gelernte Journalistin, PR-Beraterin und Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache (DaZ).

Kosten: kostenfrei (Spenden willkommen)

Anmeldung: work-shop@integrationshauskoeln.de

| Samstag 11. Juni 2016 @ 10:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.