Sie sind hier: Home / Termine / HoGeSa – Rechte Hools und ihre Netzwerke

HoGeSa – Rechte Hools und ihre Netzwerke

Wann: Mittwoch, 30. September 2015, 19 Uhr
Wo: Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, Köln

Die Antifaschistische Koordination Köln und Umland [AKKU], Schüler*innen gegen Rechts Köln und dem Antifaschistischen Aktionsbündnis „Köln gegen Rechts“ laden ein:

Im Oktober 2014 randalierten mehr als 4.000 Personen unter dem Motto „Hooligans gegen Salafisten“ in Köln. Die Öffentlichkeit reagierte überrascht, dabei ist eine Vernetzung von rechten Hooligans und extremer Rechter keineswegs neu. Ganz im Gegenteil: Es gibt eine lange Kontinuität rechter Gewalt von Hooligans in und außerhalb der Stadien. Durch HoGeSa wurde erneut deutlich, dass diese eine reale Bedrohung darstellen und ihre Netzwerke funktionieren. Aus diesen Strukturen heraus wird nun unter dem Motto „Köln 2.0 – dergleiche Ort. diegleiche Demoroute. diegleiche Uhrzeit. dergleiche Anmelder“ für den 25. Oktober mobilisiert. In dem Vortrag sollen Netzwerke und Verbindungen rechter Hooligans transparenter gemacht und ihre Rolle in Fankreisen analysiert werden. Ziel der Veranstaltung ist es, Inhalte, Entwicklungen und Netzwerke rechter Hooligans im Fußball und darüber hinaus näher zu beleuchten.

Vortrag und Diskussion mit Pavel Brunßen, Chefredakteur von „Transparent – Magazin für Fußball und Fankultur”. Er hält Vorträge und veröffentlicht zu den Themen Fußball, Fans und Politik. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Diskriminierung und Antidiskriminierung in Fußballfanszenen.

| Mittwoch 30. September 2015 @ 19:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.