Sie sind hier: Home / Aktuelles / Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft in Wiehl, Oberbergischer Kreis

Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft in Wiehl, Oberbergischer Kreis

Am frühen Samstagmorgen verübten bislang Unbekannte einen Brandanschlag auf einen ausrangierten Eisenbahnwaggon in Wiehl. Da in der Nähe des Tatorts eine Sprühdose gefunden wurde und sich am Waggon neben einem Hankenkreuz auch der Satz “Go Home, Asyl” gesprüht fanden, ist ein rassistischer Hintergrund sehr wahrscheinlich. Der Kölner Staatsschutz ermittelt. Der Anschlag in Wiehl ist ein weiteres Glied in einer langen Kette von Übergriffen, wie sie zurzeit bundesweit gegen Asylsuchende und deren Unterkünfte verübt werden.
Ein ausführlicher Bericht findet sich auf der Webseite von Oberberg Aktuell
Radio Berg mobilisiert für Mittwoch, den 16. September zu einer Menschen-Lichterkette. Treffpunkt ist um 17 Uhr auf dem Lindenplatz in Gummersbach.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.