Sie sind hier: Home / Termine / Seminarwochenende: Antisemitismus – Aktuelle Formen des Judenhasses

Seminarwochenende: Antisemitismus – Aktuelle Formen des Judenhasses

Wann: Freitag, 31. Oktober bis Sonntag, 2. November 2014
Wo: Jugendherberge Riehl, An der Schanz 14, Köln

rote karteDas Projekt „Rote Karte gegen Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus“ der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Kooperation mit der Jakob-Kaiser-Stiftung lädt ein:
„Das ist die schlimmste Zeit seit der Nazi-Ära“ – mit diesen Worten beschreibt Dieter Graumann, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in  Deutschland, die Situation jüdischer Mitbürger_innen im Sommer 2014. Was ist passiert? Im Nahen Osten eskaliert der Konflikt zwischen der Hamas und Israel erneut – und in Deutschland demonstrieren Menschen gegen den „Kindermörder Israel“, rufen „Jude, Jude, feiges Schwein“ oder „Hamas, Hamas – Juden ins Gas“, werfen Brandsätze auf die Synagoge in Wuppertal und greifen jüdische Passanten tätlich an.
In unserem Seminar wollen wir einen genaueren und kritischen Blick auf heutige Formen des Antisemitismus werfen und der Frage nachgehen, inwiefern der Nahost-Konflikt dabei eine Rolle spielt. Was hat es mit der „Israelkritik“ auf sich und wo liegen die Grenzen zwischen angebrachter Empörung, einseitigen Schuldzuweisungen und blankem Antisemitismus? Diese und andere Fragen werden wir uns gemeinsam stellen und Antworten finden.“

Offen für alle Interessierten ab 16 Jahren
Verpflegung und Unterkunft sind kostenfrei

Anmeldung unter: www.jakob-kaiser.de/anmeldung
Kontakt für Fragen: rotekarte@koelnische-gesellschaft.de

| Freitag 31. Oktober - Sonntag 2. November 2014
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.