Sie sind hier: Home / Termine / Podiumsdiskussion: Rechtsextremismus im Netz

Podiumsdiskussion: Rechtsextremismus im Netz

Bild1Wann: Mittwoch, 1. Oktober 2014, 18 Uhr
Wo: Malkasten, Jacobistraße 6, 40211 Düsseldorf

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein:
Die Kommunikationsstrategien von Rechtsextremen, Rechtspopulisten und Neonazis im Netz sind vielfältig geworden. Offener Fremdenhass, Bedrohungen und Gewaltaufrufe sind ebenso zu finden, wie hinter einer bürgerlichen Fassade getarnte Aktionsformen. Für Rechtsextreme sind die sozialen Netzwerke ein effizientes Instrument, um insbesondere Jugendliche zu erreichen und deren Sympathien zu gewinnen. Was bedeutet diese Entwicklung für unsere Gesellschaft, wie kann eine Demokratie Gegen- und Aufklärungsstrategien entwickeln und Aufrufen zu Straftaten und Hassparolen begegnen?

18.00 Uhr Begrüßung

Jochen Reeh-Schall / Martin Weinert
Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro NRW

18.10 Uhr Podiumsdiskussion

Michaela Engelmeier, MdB
Arbeitsgruppe Strategien gegen Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion

Johannes Baldauf
Projektkoordinator no-nazi.net, Amadeu-Antonio-Stiftung

Dr. Thomas Pfeiffer
Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, Abteilung Verfassungsschutz

Alexander Häusler
Fachhochschule Düsseldorf, Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus / Neonazismus

Moderation:

Prof. Dr. Thomas Grumke, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Gelsenkirchen

20.00 Uhr Ende der Veranstaltung und Come-Together

Zur Anmeldung geht es hier
Den Flyer gibt es hier

 

 

| Mittwoch 1. Oktober 2014 @ 18:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.