Sie sind hier: Home / Termine / Die Keupstraße im NSU-Prozess

Die Keupstraße im NSU-Prozess

Podiumsdiskussion mit Betroffenen der Nagelbombe, Nebenklageanwälten und der Initiative „Keupstraße ist überall“

Wann: Montag, 15. September, 20 Uhr
Wo: Depot 2, Schauspiel Köln, Schanzenstr. 6-20, Köln-Mülheim

Plakat_KeupstrasseimNSUprozess15092014_web-726x1024Die Initiative „Keupstraße ist überall“ lädt ein: „Zehn Jahre nach der Nagelbombe auf der Keupstraße und drei Jahre nach der Selbstenttarnung des NSU hat sich viel in Köln getan. Die Opfer des rassistischen Terrors haben ihr Schweigen gebrochen und organisieren sich, um den vielen Jahren der Schikanierung und Einschüchterungen durch Staat, Medien und Polizei nun eine eigene Position entgegenzusetzen und Gerechtigkeit zu fordern. Deswegen finden sich die Betroffenen auch nicht mit einem Kulturfest und einigen warmen Worten der politischen Verantwortlichen ab, sondern fordern nach wie vor: Schonungslose Aufklarung der Taten und ihrer Hintergründe, Benennung aller Täter und deren Helfer, Konsequenzen für die Schuldigen. Auf der Veranstaltung werden einige Nebenkläger ihren Eindruck vom Prozess am OLG München schildern, Anwälte werden von dem aktuellen Stand des Verfahrens berichten, es wird von der Mobilisierung nach München berichtet und versucht, eine Analyse von Rassismus zu formulieren.

Mit einem Auftritt der Microphone Mafia.

Weitere Informationen unter: keupstrasse-ist-ueberall.de

 

 

 

| Montag 15. September 2014 @ 20:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.