Sie sind hier: Home / Termine / Podiumsdiskussion: Wie tolerant ist Köln wirklich?

Podiumsdiskussion: Wie tolerant ist Köln wirklich?

Wann: Mittwoch, 21. Mai 2014 , 18 Uhr
Wo: DGB Haus, Großer Saal, Hans-Böckler-Platz 1, Köln

Der ver.di-AK Antifaschismus und Antidiskriminierung und der Verein EL-DE-Haus e.V. veedelladen ein: „Am 25. Mai finden die Europa- und Kommunalwahlen statt. Wir haben die Möglichkeit mitzuentscheiden wie in unserer Stadt die Zukunft gestaltet wird. Auch in  Köln treten rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien an, die gegen die „Zuwanderung in die Sozialsysteme“ und „Armutseinwanderung“ polemisieren, die Menschen als „sozialen Bodensatz“ klassifizieren und das Ergebnis der Bundestagswahl als „entartete Demokratie“ bezeichnen. Köln rühmt sich seiner Toleranz und wirbt mit „Jede Jeck es anders“. Gilt das auch für Menschen, die bei uns Zuflucht suchen? Welche Zeichen setzen die demokratischen Parteien in Köln in dieser Auseinandersetzung?Darüber möchten wir diskutieren mit KandidatInnen von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE, FDP.

Moderation: Helmut Frangenberg

| Mittwoch 21. Mai 2014 @ 18:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.