50 Neonazis marschierten durch Kalk

Neonazi-Demo in Kalk (Foto: K. Richert)

Am 10. Dezember zogen rund 50 Neonazis mit einer angemeldeten Demonstration durch Köln-Kalk. Anlass für den Aufzug war eine von der Polizei am 25. November verhinderte Veranstaltung mit dem Rassisten und Holocaust-Leugner David Duke, die in Köln-Dellbrück stattfinden sollte. Die Polizei hatte im Vorfeld großflächige Kontrollen durchgeführt und dabei auch den Referenten Duke, der zeitweise dem Ku-Klux-Klan in Lousiana vorstand, kontrolliert. Der US-Amerikaner konnte keine Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik vorweisen, hielt sich dementsprechend „illegal“ auf und durfte nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter Dezember zum Download

Seit heute steht die Dezember-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik “Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine Publikation vor. 

Hier steht der Newsletter ibs Dezember zum Download bereit.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Schüler gegen Rechts mit Bilz-Preis ausgezeichnet

Die Kölner Initiative „Schüler gegen Rechts“ hat in diesem Jahr den Bilz-Preis in Höhe von 5.000 Euro verliehen bekommen. Gerade jetzt gelte es, die Bemühungen junger Menschen zu unterstützen, die sich gegen Rechtsextremismus positionieren, so die Jury. Die Initiative leiste einen hervorragenden Beitrag für das friedliche Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen. Der Preis dient als Anerkennung für diese Leistung und als Ansporn und Unterstützung für ihre zukünftige Arbeit. Die Preisverleihung fand am 13.12.2011 im NS-Dokumentationszentrum statt. Die Laudatio hielt Pfarrer Franz Meurer, alternativer Kölner Ehrenbürger.

Hier finden Sie die Rede von Dr. Fritz Bilz zur Preisverleihung zum Download: Rede Bilz-Preis 2011 (pdf)

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Urteile gegen Neonazis bestätigt

Aachen. Das Landgericht Aachen hat heute zwei führende Kader der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) wegen des Angriffs auf eine Demonstration von Nazigegnern in Aachen und eines Körperverletzungsdeliktes gegen einen Polizisten in Rurberg verurteilt. Neonazis haben für einen der beiden eine Solidaritätskampagne gestartet, weil dieser unterdessen wegen anderer Vorwürfe und „Wiederholungsgefahr“ in Untersuchungshaft sitzt. Link zum Artikel

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Extreme Rechte und Rassismus langfristig zum Thema machen, Engagierte unterstützen!

„Mobile Beratung in NRW“: Was jetzt zu tun ist.

Die Taten der Neonazis Uwe Mundlos, Uwe Bönhardt, der mutmaßlichen Mittäterin Beate Zschäpe sowie eines noch zu ermittelnden Netzwerks haben auch in NRW Betroffenheit und Verunsicherung hervorgerufen. Nicht allein durch den Mord an Mehmet Kubasik im April 2006 in Dortmund sowie den Nagelbomben-Anschlag in der Keupstraße in Köln im Juni 2004 wird immer offensichtlicher: Rechte Gewalt ist kein „ostdeutsches“ Problem. Sie stellt auch hier im Land einen Angriff auf die demokratische Gesellschaft dar. Vor allem aber bedeutet sie eine reale Bedrohung für all jene, die von der extremen Rechten zu Feinden und Gegnern erklärt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Schweigen, um das Schweigen über Rassismus zu brechen

Samstag, 26.11.2011:
Gegen 13 Uhr stellen sich etwa 150 Menschen auf den Domtreppen auf – und schweigen. In den Händen halten sie die Namen jener Menschen, die Opfer des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) oder anderer Nazis wurden. Mitgebrachte rote Rosen sollen an die Opfer erinnern, weiße Rosen stehen angelehnt an die Widerstandsbewegung um die Geschwister Scholl während des Nationalsozialismus für Frieden. Für einen Moment scheint es, als seien alle Menschen auf dem Bahnhofsvorplatz angesichts des „Silentmobs“ verstummt und sinnierten über die Verbrechen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Morddrohung gegen 16-Jährige in Euskirchen

Drei Euskirchener Neonazis haben am Freitag, den 18. November 2011 einer 16-Jährigen aufgelauert und sie und ihre Familie mit dem Tod bedroht. Auf dem Weg nach Hause stellten sich der Schülerin zwei Männer und eine Frau in den Weg.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

„Pro Köln“- Demo wird in Kalk gestoppt

"Pro Köln" wurde gestoppt. (Foto: K. Richert)

Nach wenigen hundert Metern war die Demonstration von „Pro Köln“ am Samstag, den 19.11.2011 in Köln-Kalk zu Ende. In Höhe der Köln Arcaden mussten die rund 80 RechtspopulistInnen stoppen, weil mehrere hundert Protestierende die Kalker Hauptstraße versperrten. Mehrere Stunden herrschte Stillstand bei „Pro Köln“, bis nach Verhandlungen mit der Polizei der Demozug bis zur Kalker Post lief, wendete und den Rückweg antrat. Die Polizei hatte eine gewaltsame Räumung der friedlichen Blockaden als unverhältnismäßig bewertet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Rechtsextremismus am Beispiel Fußball: Workshop mit aktiven Spielern

Inwieweit findet Rechtsextremismus im Fußball statt? Mit diesem Thema beschäftigte sich ein Workshop, der am 12.11.2011 im Sport Seminar Center in Radevormwald stattfand. Der Fußballverein SC Radevormwald 08 hatte die Mitarbeiter der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus eingeladen. Am Workshop nahmen aktive Jugendspieler und Trainer teil. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche Aktionstage gegen Rechtsextremismus im Sport

Sport hat in unserer heutigen Gesellschaft einen hohen Stellenwert. In einem Sportverein aktiv zu sein gehört bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen seit Jahren zum Alltag, sie schätzen u.a. den Zusammenhalt und das Zugehörigkeitsgefühl. In zunehmendem Maße versuchen Rechtsextremisten, dies zu nutzen und den Sport als Plattform zur Verbreitung ihres rassistischen Gedankenguts zu missbrauchen. Sie agieren als Spielführer, Trainer, Übungsleiter, Sponsor oder „engagieren“ sich in anderen Funktionen innerhalb des Vereins. Auch im Sport selbst und auf den Fantribünen kommt es immer wieder zu rechtsextremen und diskriminierenden Zwischenfällen. Um auf diese Entwicklung aufmerksam zu machen und um dagegen aktiv zu werden, fanden Ende Oktober in Köln Aktionstage „Gegen Rechtsextremismus im Sport“ statt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar
Seite 38 von 41« Erste...102030...3637383940...Letzte »