Newsletter September 2012

Seit heute steht die September-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik “Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Hier steht der Newsletter September 2012 zum Download (pdf) bereit.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Polizei geht gegen Neonazis vor: Verbot von Kameradschaften in Aachen, Dortmund und Hamm

Ermittler stellen Waffen bei Neonazis der KAL sicher. (Foto: Klarmann)

Innenminister Jäger hat die drei Neonazi-Gruppen „Kameradschaft Aachener Land“, „Kameradschaft Hamm“ und „Nationaler Widerstand Dortmund“ verboten. Seit 6 Uhr durchsuchen über 900 PolizeibeamtInnen zahlreiche Wohnungen, Haftzellen und Gruppenräume in NRW.

Im Großraum Dortmund und Hamm werden laut Polizei 93 Objekte, in Aachen sowie den Kreisen Heinsberg und Düren weitere 48 Objekte durchsucht. Die Polizei beschlagnahmt dabei Vereinsvermögen und Vereinsbesitz, außerdem werden Waffen und Propagandamaterial sichergestellt. Umfangreiches Material wird vor allem in den beiden von Kameradschaftsaktivisten angemieteten Versammlungsstätten der Neonazis in Hamm („Villa Kunterbraun“, Werler Straße) und Dortmund („Nationales Zentrum“, Rheinische Straße) beschlagnahmt. Verhaftungen sind noch nicht bekannt geworden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Rechte Straftaten in NRW und die „Kultur des Wegsehens“

In einer aktuellen Pressemitteilung der Mobilen Beratung in NRW gehen wir auf die aktuelle Berichterstattung über die extreme Rechte in NRW und gesellschaftliche Gegenstrategien ein. Anlass hierfür ist unter anderem die Anfrage der MdL Verena Schäffer (Bündnis 90/Die Grünen) zu politisch rechts motivierten Straftaten in NRW im ersten Halbjahr 2012 und die Studie „Das Kartell der Verharm-loser” der Amadeu-Antonio-Stiftung.

Auch Sicht der Mobilen Beratung wird in der aktuellen Diskussion einmal mehr – neben dem wichtigen Blick auf die Täter und Opfer rechter Gewalt – versäumt, die Alltagsdimensionen des Rechtsextre-mismus zu thematisieren. Die Verantwortung der Zivilgesellschaft auf der einen und die mangelnde Wertschätzung und Unterstützung der Engagierten auf der anderen Seite bleibt dabei auf der Strecke. Diejenigen, die sich vor Ort in der ersten Reihe für Demokratie stark machen, müssen endlich vernünftig unterstützt und die Finanzierung der Beratungsstrukturen gesichert werden!

Pressemitteilung als PDF
oder
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Veranstaltungen zum Jahrestag des Pogroms in Rostock-Lichtenhagen

Anläßlich des 20. Jahrestages des Pogroms in Rostock-Lichtenhagen im August 1992 möchten wir auf zwei Veranstaltungen in Köln hinweisen:

Samstag, 18. August 2012
Podiumsdiskussion: „Damals wie Heute. Deutsche Zustände aufmischen!“
Ort: Naturfreunde Haus Kalk, Kapellenstraße 9a (U-Bahn: Kalk-Kapelle)
um 19:00 Uhr

weitere Infos hier

Dienstag, 21. August 2012
Bild- und Film-Vortrag: „Das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen – 20 Jahre danach“
Ort: Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3 (U-Bahn: Ebertplatz)
um 19:00 Uhr

weitere Infos hier

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Alemannia Aachen: Rechte Gewalt in der Fanszene

Rechter Dominanzanspruch: KAL-Schmierereien am Fan-Haus von Alemannia Aachen 2009.

In Aachen eskaliert die Gewalt in der Fanszene des Fußball-Drittligisten Alemannia Aachen. Nach dem Auswärtsspiel in Saarbrücken am Dienstag, den 7. August, griffen Hooligans und Mitglieder der „Karlsbande Ultras“ die Fangruppe „Aachen Ultras“ (ACU) an. Beide Gruppierungen unterstützen die Alemannia, stehen also eigentlich auf der „gleichen Seite“. Doch der Kampf um die Vorherrschaft im Stadion, wie er mit brutalen Mitteln von Seiten der „Karlsbande“ geführt wird, hat eine politische Dimension: Die „Aachen Ultras“ (ACU) sprechen sich offen gegen Rassismus und Diskriminierung im Fußball aus. In den Reihen der „Karlsbande Ultras“ und der Aachener Hool-Szene sind hingegen Neonazis der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) aktiv. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

NPD Kundgebungen zwischen Paragraphen, Protesten und Tumult

NPD auf dem Kölner Heumarkt

Die „Deutschlandtour“ der NPD machte in der vergangenen Woche auch in zwei Städte im Regierungsbezirk Köln Halt. Nur jeweils ein Dutzend TeilnehmerInnen erschienen zu den Versammlungen. Mediale Aufmerksamkeit erzielte die Partei mit ihrer Tour trotzdem. Nicht zuletzt auch, weil der NPD-Parteivorsitzende Holger Apfel in Bonn dazu stieß – und es prompt zu einem Vorfall kam, mit dessen Hilfe die NPD nun versucht sich medial als Opfer zu inszenieren. Vor dem Kölner Verwaltungsgericht war die NPD zuvor erfolgreich gegen eine Polizeiauflage vorgegangen, die ihr den Einsatz von Tonverstärkern faktisch verboten hätte. Sowohl in Köln als auch in Bonn demonstrierten jeweils rund 200 Menschen gegen die NPD. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

„Vor Ort“-Texte aktualisiert

Wir haben einen Teil der Hintergrund-Texte in der Rubrik “Vor Ort” aktualisiert.
Dies betrifft die Kreise/Städte: Aachen, Städteregion Aachen, Düren, EuskirchenHeinsberg und Rhein-Erft. Die verbleibenden Städte und Kreise werden in den nächsten Tagen ebenfalls aktualisiert. Die Informationen entsprechen dem Sachstand von Juli 2012. Unter “Vor Ort” informieren wir über extrem rechte Gruppen und deren Aktivitäten in den Kreisen und kreisfreien Städten des Regierungsbezirks Köln. Außerdem finden Sie hier Kontaktmöglichkeiten zu ausgewählten zivilgesellschaftliche Bündnissen und Initiativen, die sich gegen Rechtsextremismus engagieren.
Zur Rubrik „Vor Ort“

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Beratung und Unterstützung für Betroffene rechtsextremer und rassistischer Gewalt

OBR – Opferberatung Rheinland
Neue Beratungsstelle für Betroffene rechtsextremer und rassistischer Gewalt im Rheinland

In Nordrhein-Westfalen werden Menschen täglich Opfer rechtsmotivierter, rassistischer und/oder antisemitischer Übergriffe. Immer wieder kommt es auch zu schweren Bedrohungen und Gewalttaten gegen Personen, die nicht in das rechtsextreme und rassistische Weltbild passen. Zu den Betroffenen gehören Migrantinnen und Migranten, politisch Andersdenkende und Andersgläubige, alternative Jugendliche, Schwarze Deutsche, Flüchtlinge, Wohnungslose oder Schwule und Lesben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

NPD-„Flaggschiff“ kommt nach Köln und Bonn

Seit knapp zwei Wochen ist die NPD in Deutschland mit ihrem „Flaggschiff“ unterwegs und sorgt damit für Aufsehen. Der mit NPD-Plakaten versehene LKW fährt verschiedene Städte im gesamten Bundesgebiet an, um ein „deutliches Zeichen gegen die systematische Ausplünderung unseres Volkes zugunsten von Zockerbanken und EU-Pleitestaaten“ zu setzen. Am Dienstag und Mittwoch wird das „Flaggschiff“ auch in Köln und Bonn Halt machen; die Partei wird darüber hinaus Kundgebungen in den rheinischen Großstädten abhalten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Gedenken an Kölner Opfer des Nationalsozialismus

Kundgebung vor dem ehemaligen Wohnhaus von Dr. Erich Klibansky (Foto: ak)

Zum 70. Mal jährte sich am 20. Juli der Tag der Deportation von Jüdinnen und Juden aus dem Großraum Köln. Im Gedenken an die Entrechtung und Verfolgung von Jüdinnen und Juden zur Zeit des Nationalsozialismus versammelten sich am späten Nachmittag etwa 150 Menschen in der Kölner Südstadt. Vor dem einstigen Wohnhaus von Dr. Erich Klibansky, dem ehemaligen Direktor der jüdischen Jawne-Schule in Köln, wurde auf vielfältige Art und Weise im öffentlichen Raum erinnert. Schließlich sei das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus nicht ausschließlich in Museen zu verbannen, sondern gehöre in den Alltag der Menschen, so ein Redner. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar
Seite 30 von 39« Erste...1020...2829303132...Letzte »