Vortrag: Extrem rechte und rassistische Hetze gegen Geflüchtete

Wann: Dienstag, 16. Mai 2017, 16:00 Uhr
Wo: Hörsaal C, Hörsaalgebäude, Universität zu Köln, Universitätsstraße 35, Köln

Der AStA der Uni Köln lädt ein:
Rechte und rassistische Hetze gegen Geflüchtete ist im Alltag allgegenwärtig. Besonders präsent ist hierbei die Pegida und die AfD. Der Vortrag beleuchtet unterschiedliche Arten der rechten Hetze, sei es Hetze durch Neonazis oder rechtsextreme wie rechtspopulisitsche Hetze. Hierbei wird näher auf die AfD eingegangen.
Auch mit Rassismus aus der sogenannten Mitte der Gesellschaft wird durch Beispiele aus dem Internet auseinander gesetzt.
Durch es bleibt häufig nicht bei der Hetze: Daher wird im Vortrag Gewalt und Straftaten gegen Geflüchtete thematisiert.
Zum Abschluss bespricht der Vortrag die Auswirkungen von Hetze und Gewalt auf die Betroffenen.

Hans-Peter Killguss ist Leiter des ibs (Informations- und Bildungszentrum gegen Rechtsextremismus) im NS-Dokumentationszentrum

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter Mai 2017

Seit heute steht die Mai-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Hier steht der Newsletter Mai 2017 zum Download (pdf) bereit.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Konzert von „Kategorie C“ im Kreis Heinsberg fiel aus

Kontrollstelle der Polizei an einer Zufahrtsstraße in Hückelhoven-Baal am Samstag. Die Fahrer auf dem Bild konnten unkontrolliert ihre Fahrt fortsetzen und waren keine Besucher der Feier im Haus der Rocker. Foto: Klarmann

Die Geburtstagsfeier eines Mitarbeiters der rechtsextremen Hooligan-Band „Kategorie C“ (KC) in Hückelhoven-Baal (Kreis Heinsberg) musste am vergangenen Samstag ohne ein Konzert der Band stattfinden. Die Musiker waren offenbar auf der Durchreise zu einem Konzert in Italien und dennoch vor Ort. Die Polizei kontrollierte am Nachmittag und Abend zahlreiche anreisende Besucher der Feier.

Geplant war die Feier inklusive Liveauftritte der Band in Hückelhoven-Baal im Clubhaus der Rocker des „Outlaws MC Heinsberg“. Nachdem das wenige Tage zuvor bekannt geworden war, erließ die Stadtverwaltung eine Verbotsverfügung gegen das Konzert, nicht aber gegen die Feier selbst. Begründet worden war es mit einer befürchteten Gefahr für die Sicherheit und Ordnung. Die Geburtstagsfeier des Mitarbeiters der Band, der zugleich in der Vergangenheit auch Mitorganisator von rechten Aufmärschen in seinem Wohnort Linnich (Kreis Düren) sowie Erkelenz (Kreis Heinsberg) war, konnte daher nur ohne Livemusik stattfinden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag: Rechtpopulismus im Aufwind

Wann: Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:00 Uhr
Wo: City-Forum, Hochstr. 39-41, 53879 Euskirchen

Das Bündnis Eifel gegen Rechts lädt ein:
In ganz Europa sind Rechtspopulisten auf dem Vormarsch. In Deutschland sind PEGIDA, besorgte Bürger, Netzwerke in den sozialen Medien und rechtspopulistische Parteien Teil einer Bewegung von rechts. Sie erfahren große Zustimmung (aber auch deutliche Ablehnung) aus der Bevölkerung.
Was ist überhaupt Rechtspopulismus? Wo liegen die Ursachen? Wie sieht die Situation in der Region aus?

Über diese Fragen wollen wir mit Hans-Peter Killguss und Patrick Fels von der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln sprechen.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

„Vor Ort”-Texte aktualisiert

Wir haben die Hintergrund-Texte in der Rubrik „Vor Ort” für die Städte Bonn, Leverkusen, sowie für die Kreise Rheinisch-Bergisch, Rhein-Sieg und Oberberg aktualisiert. Die Informationen entsprechen dem Sachstand von Anfang Januar/Februar 2017.
Unter „Vor Ort” informieren wir über extrem rechte Gruppen und deren Aktivitäten in den Kreisen und kreisfreien Städten des Regierungsbezirks Köln. Außerdem finden Sie hier Kontaktmöglichkeiten zu ausgewählten zivilgesellschaftliche Bündnissen und Initiativen, die sich gegen Rechtsextremismus engagieren.
Hier geht es zur Rubrik „Vor Ort”.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter April 2017

Seit heute steht die April-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Hier steht der Newsletter April 2017 zum Download (pdf) bereit.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Jahresbericht 2016 des NS-DOK erschienen

Vor wenigen Tagen ist der Jahresbericht 2016 des NS-Dokumentationszentrums erschienen. Die 240 Seiten starke Veröffentlichung belegt: Das NS-DOK kann erneut auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das Museum verzeichnete im 15. Jahr in Folge einen Besucherrekord. Mit 80.554 Gästen wurde erneut eine neue Höchstmarke erreicht. Fast die Hälfte aller Besucherinnen und Besucher hat die Museumspädagogik betreut. Mit nahezu 2.000 Führungen verdreifachte sich ihre Anzahl in den letzten Jahren.

Neben Schulklassen und Gruppen kommen viele Touristen und einzelne Personen in das Haus. Zum dritten Mal in Folge hat das Reiseportal TripAdvisor dem Museum ein „Zertifikat für Exzellenz“ verliehen. Um die 90 Prozent der Besucherinnen und Besucher bewerteten das NS-DOK mit „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“.

An den vielen Menschen, die das NS-Dokumentationszentrum erreicht hat, haben aber auch die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus und die Mobile Beratung ihren Anteil. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilung: Flüchtlingsfeindliche Straftaten erneut auf Rekordhoch

2016 in NRW jeden Tag zwei Vorfälle mit rechtem Hintergrund
Mobile Beratung sieht Zusammenhang mit rassistischer Stimmungsmache

Düsseldorf, 13.3.2017
„Die von der Bundesregierung Ende Februar genannten Zahlen zu Übergriffen gegen Geflüchtete und deren Unterstützer_innen sind alarmierend. Die von der Mobilen Beratung in NRW im Rahmen eines eigenen Monitorings erhobenen Vorfälle gehen noch darüber hinaus. Es gilt nun, diese Angriffe wahrzunehmen und das Thema „Flucht und Asyl“ nicht im Wahlkampf zu instrumentalisieren“, so Heiko Klare von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in NRW.

Die Anzahl der Übergriffe gegen Geflüchtete und deren Unterstützer_innen ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr bundesweit erneut gestiegen. Alleine in NRW gab es 499 Straftaten gegen Geflüchtete, Helfende und Einrichtungen. Die Zahlen, die die Bundesregierung Ende Februar auf Anfrage („Proteste gegen und Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte“) der Fraktion DIE LINKE veröffentlichte, sind alarmierend.

Für das Jahr 2016 hat die Mobile Beratung NRW darüber hinaus ein eigenes Monitoring rechter und rassistischer Straftaten gegen Geflüchtete, sowie extrem rechter und rassistischer Demonstrationen und Kundgebungen durchgeführt. Um „Dunkelfelder“ besser erfassen zu können, sind darin neben den von offizieller Seite veröffentlichten Statistiken zu politischer motivierter Kriminalität Rechts (PMK Rechts) und Polizeipressemitteilungen auch eigens recherchierte Fälle und Medienberichte eingeflossen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | 1 Kommentar

Newsletter März 2017

Seit heute steht die März-Ausgabe des monatlichen ibs-Newsletters zum Download bereit. Im Newsletter berichten wir über Veranstaltungen und Ausstellungen des NS-Dok sowie über weitere Veranstaltungen in Köln und Umland, die Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder andere Formen von Diskriminierung sowie Rechtsextremismus oder Fragen der Einwanderungsgesellschaft behandeln. In der Rubrik „Am rechten Rand” informieren wir über aktuelle Entwicklungen in der extremen Rechten. Außerdem stellen wir in jeder Newsletter-Ausgabe eine oder mehrere Publikationen zum Thema vor.

Hier steht der Newsletter März 2017 zum Download (pdf) bereit.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Handreichung: „Mit Rechten streiten?“

Zum Umgang mit rechtspopulistischen und rassistischen Herausforderungen:
Gemeinsam mit dem Landesintegrationsrat stellt die Mobile Beratung NRW eine neue Handreichung vor

„Diese Handreichung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, um die zivilgesellschaftlichen Akteure bei ihrem unermüdlichen Einsatz gegen Rechts vor Ort zu unterstützen!“, so Tayfun Keltek, Vorsitzender des Landesintegrationsrates NRW, bei der Vorstellung der Broschüre Mitte Februar in Düsseldorf. Michael Sturm, Mitarbeiter des Beratungsteams mobim in Münster, ergänzt: „Wir hoffen, allen Engagierten und Herausgeforderten damit eine praktische Hilfestellung und einige Hintergründe in kompakter Form geben zu können.“ Drei Monate vor der Landtagswahl und in einer sich polarisierenden gesellschaftlichen Debatte sind die Mobilen Beratungsteams immer wieder mit der Frage konfrontiert, was zu tun sei, wenn rechtspopulistische Parteien öffentlich auftreten oder ihre Vertreter_innen zu Veranstaltungen erscheinen, wenn Parolen am Arbeitsplatz oder Gartenzaun geschwungen werden oder gar in der Familie für Streit sorgen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar
Seite 3 von 4112345...102030...Letzte »