Sie sind hier: Home / Aktuelles / Neue Handreichung: „Wohlfahrt offen für alle?!“

Neue Handreichung: „Wohlfahrt offen für alle?!“

Wohlfahrt CoverAngesichts der polarisierenden Diskussion über Flucht und Asyl in Deutschland sehen sich extrem rechte Gruppierungen im Aufwind und rassistische Äußerungen nehmen zu. Mit dieser Entwicklung sind auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohlfahrtsverbände konfrontiert, wenn haupt- und ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen rassistisch oder diskriminierend agieren oder selbst von einem solchen Verhalten betroffen sind. Auch in den Bildungsseminaren im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres und des Bundesfreiwilligendienstes werden Themen wie Rassismus, Diskriminierung, Flucht und Asyl in den Gruppen diskutiert.

Die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs) im NS-DOK hat deshalb die Handreichung „Wohlfahrt offen für alle?!“ aufgelegt. Die Broschüre enthält eine Auseinandersetzung mit Rassismus, Diskriminierung und der extremen Rechten im Freiwilligendienst. Sie klärt zum einen über deren Ideologien, Erscheinungsformen und lokale Strukturen auf, außerdem gibt sie Hinweise zum Umgang mit extrem rechten Freiwilligen.

Zum anderen legt die Broschüre den Schwerpunkt auf Rassismus und Diskriminierung im Alltag. Neben einer theoretischen Zusammenfassung des Themas stellt sie Ziele und Methoden für die Bildungsarbeit mit den Freiwilligen vor.

Die Handreichung ist kostenfrei erhältlich und kann unter ibs@stadt-koeln.de angefordert werden.

„Wohlfahrt offen für alle?!“
Eine Handreichung zur Auseinandersetzung mit Rassismus, Diskriminierung und der extremen Rechten im Freiwilligendienst.
Hrsg. von der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-DOK der Stadt Köln
Köln 2015

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.