Sie sind hier: Home / Termine / Veranstaltung: Zwischen Moskau und Berlin – aktuelle Hintergründe zur Krise in der Ukraine

Veranstaltung: Zwischen Moskau und Berlin – aktuelle Hintergründe zur Krise in der Ukraine

Wann: Dienstag, 18. März 2014, 19 Uhr
Wo: VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, Aachen

Vortrag und Diskussion mit Jörg Kronauer

Eine Veranstaltung der Volkhochschule Aachen in Zusammenarbeit mit dem Lokalen Aktionsplan gegen Rechtsextremismus

Die Ukraine bebt. Einmal mehr ist das Land zum Schauplatz eines weltpolitischen Machtkampfes geworden, in dem der Westen den Einfluss Russlands immer weiter zurückzudrängen sucht. Nach dem Sturz der Regierung Janukowitsch droht nun die Spaltung der Ukraine. Das ursprüngliche Anliegen der Revolte auf dem Majdan, die Macht der Oligarchen zurückzudrängen, spielt faktisch keine Rolle mehr. Stattdessen sind auch mit Berliner Unterstützung extrem rechte Kräfte erstarkt und stellen Minister in der neuen, von einer rivalisierenden Oligarchenclique getragenen Regierung in Kiew. Deutsche Medien stilisieren die Bundesrepublik zur selbstlosen Vorkämpferin gegen Putins Russland; dabei geht es auch Berlin vorrangig um machtpolitische, geostrategische Ziele.

Jörg Kronauer, Redakteur beim Online-Magazin German-Foreign-Policy.com, beleuchtet Hintergründe und Geschichte der aktuellen Auseinandersetzungen.

Eintritt frei

| Dienstag 18. März 2014 @ 19:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.