Sie sind hier: Home / Termine / Vortrag: Verboten – der Arbeitersamariter-Bund Köln in der NS-Zeit

Vortrag: Verboten – der Arbeitersamariter-Bund Köln in der NS-Zeit

Wann: Donnerstag, 31. Oktober, 19 Uhr
Wo: NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25, Köln

10766_loDer 80. Jahrestag der sogenannten „Machtergreifung“ durch die Nationalsozialisten in Deutschland fällt in das Jahr 2013. In diesem Jahr feiert gleichzeitig der Arbeiter-Samariter-Bund sein 125-jäjriges Bestehen. Er war eine der ersten Organisationen der Arbeiterbewegung, die von den Nationalsozialistenverboten wurde. Ganz konkret kann  dies auch und gerade in Köln nachvollzogen werden. Der Bundesgeschäftsführer a.D. des Arbeiter-Samariter-Bundes, Wilhelm Müller, hat die Ereignisse von damals recherchiert und in Zusammenarbeit mit dem NS-DOK anschaulich und nachvollziehbar aufgearbeitet.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Arbeiter-Samariter-Bundes Köln und des NS-DOK.

Eintritt: 4,50 Euro, erm. 2 Euro

 

| Donnerstag 31. Oktober 2013 @ 19:00
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.