Sie sind hier: Home / Aktuelles / Erfolgreicher Putztag in Köln-Zollstock

Erfolgreicher Putztag in Köln-Zollstock

DSC_0001

Foto: Kai Lamparter

Nach einer erfolgreichen Putzaktion gegen Nazi-Propaganda in Pulheim am 15.6., fand am 29.6. eine gleiche Aktion im Kölner Stadtteil Zollstock statt. Organisiert wurde dies von einem Zollstocker Bürgerbündnis. Etwa 15 Personen zogen mit Spachteln, Putzmittel und Schwämmen ausgerüstet etwa zwei Stunden durch den Stadtteil und entfernten unzählige Aufkleber, aber teilweise auch Plakate und sofern möglich auch Graffitis. Dabei konnten gleichzeitig viele Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils auf die Putzaktion und damit auch auf die extrem rechte Propaganda in ihrem Viertel aufmerksam gemacht werden. Anders als in Pulheim ließ sich in Zollstock an diesem Tag niemand von der dortigen Neonazi-Szene blicken.

DSC_0086

Foto: Kai Lamparter

Seit einiger Zeit ist in Zollstock vermehrt rechte und rassistische Propaganda sichtbar. Doch damit nicht genug: wiederholt wurden Anwohnerinnen und Anwohner darunter ein Bezirkspolitiker zum Teil massiv durch Neonazis bedroht und eingeschüchtert.
Seit Herbst 2012 versuchen die Parteien SPD, FDP, Grüne und Linke aus Zollstock regelmäßig, durch Infostände und ein gemeinsames Flugblatt auf das Problem aufmerksam zu machen. Es wird gehofft, dass sich in Zukunft noch mehr Anwohnerinnen und Anwohner aus Zollstock gegen Nazi-Propaganda und Bedrohungen wehren.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.