Sie sind hier: Home / Aktuelles / Handreichung: Rechte Kampagnen gegen ZuwanderInnen und Asylsuchende in NRW

Handreichung: Rechte Kampagnen gegen ZuwanderInnen und Asylsuchende in NRW

Die rechtspopulistische Splitterpartei „pro NRW“ plant im März eine Demonstrationstour durch Nordrhein-Westfalen, die sich gegen MigrantInnen und AsylbewerberInnen richtet.
Es ist zu befürchten, dass politische Kampagnen gegen MigrantInnen, Flüchtlinge und AsylbewerberInnen im bevorstehenden Bundestagswahlkampf sowie den nächsten Kommunalwahlen in NRW an Gewicht gewinnen können. Deshalb hat der Landesintegrationsrat NRW den Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus (FORENA) der Fachhochschule Düsseldorf gebeten, über die Hintergründe rechter Hetze gegen Flüchtlinge und AsylbewerberInnen aufzuklären. Der Landesintegrationsrat Nordrhein-Westfalen will mit dieser Handreichung die Hintergründe dieser rechtspopulistischen Kampagne in komprimierter und allgemeinverständlicher Form erläutern. Sie dient zur Orientierung für kommunale Integrationsräte und -ausschüsse, zivilgesellschaftliche und kommunalpolitische Akteure sowie lokale Medien im Umgang mit dieser rechtspopulistischen „Bürgerbewegung“.

Hier können Sie die Handreichung downloaden (pdf).

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.