Sie sind hier: Home / Aktuelles / Veranstaltung: Stellen rechtsextreme Gruppen eine Gefahr für mein Kind dar?

Veranstaltung: Stellen rechtsextreme Gruppen eine Gefahr für mein Kind dar?

Donnerstag, 13. September 2012, 19 Uhr
studio dumont, Breite Str. 72, 50667 Köln

Das „Kölner Bündnis für eine gewaltfreie Erziehung“ veranstaltet auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kölner Stadtanzeiger, studio dumont, eine Reihe von Informations- und Diskussionsveranstaltungen unter dem Motto: Achtsamkeit und Präsenz – Orientierungen in der Erziehung unserer Kinder“. Am 13. September steht die Veranstaltung unter dem Titel: „Stellen rechtsextreme Gruppen eine Gefahr für mein Kind dar? Woran erkenne ich, dass mein Kind mit der Szene in Berührung kommt?“: „Wenn ihre Kinder rechte Orientierungen zeigen, reagieren viele Eltern verunsichert, enttäuscht und entsetzt. Die Hürde ist hoch, dann das Bedürfnis nach Information über bisher unbekannte Lebenswelten ernst zu nehmen und sich die entsprechende Unterstützung und Informationen zu beschaffen. Setzen sich Eltern doch ständig mit der Frage auseinander: Haben wir versagt? Werden wir selbst auf die Anklagebank gesetzt?

Die Veranstaltung soll helfen, die Wahrnehmung für rechtsextreme Erscheinungsformen zu sensibilisieren. Neben Informationen über aktuelle Aktivitäten, Auftreten und Strategien der extremen Rechten stehen Tipps zum Umgang mit Kindern, die in die rechte Szene abzurutschen drohen, im Mittelpunkt.

Referenten:
Hans-Peter Killguss, Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus,      NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln,
Erika Wagner, Stadt Köln, Amt für Kinder, Jugend und Familie

Der Eintritt ist frei.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.