Sie sind hier: Home / Aktuelles / Hintergründe zu den Neonazi-Aufmärschen in Stolberg

Hintergründe zu den Neonazi-Aufmärschen in Stolberg

Seit 2008 mobilisiert die Neonazi-Szene jedes Jahr im April zu einem „Trauermarsch“ nach Stolberg bei Aachen. Die nächsten Aufmärsche sind für den 4. und den 7. April 2012 angemeldet. Anlass für die Aufmärsche ist der gewaltsame Tod eines jungen Mannes, der vor vier Jahren, am 4. April 2008, bei einer Auseinandersetzung mit einem Gleichaltrigen von diesem getötet wurde. Schnell entwickelten sich die Aufmärsche in Stolberg zu den bedeutendsten Aktionen der Szene in NRW, sie sind mittlerweile fester Bestandsteil ihres „Demonstrationskalenders“. Die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs) im NS-DOK der Stadt Köln hat in Kooperation mit Arbeit und Leben NRW eine zehnseitige Handreichung veröffentlicht, die Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte und Entwicklung der neonazistischen Aufmärsche sowie deren Akteure bereithält. Außerdem wird kurz über die demokratischen Gegenkräfte informiert.

Die Handreichung (PDF) kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.